Insel Rundfahrt

> Ireon

> Samos Stadt

> Kokkari

> Bergdorf Manolates

> Potami Wasserfälle

> Rückfahrt durch das Inselinnere

> Mili

> Taverne Panorama

Von IREON fahren wir los, Richtung Pythagorio und weiter bis nach SAMOS-Stadt.
(Parkmöglichkeit am Beginn des Hafens).

Am Hafens beobachten wir die Fischer, wie sie Ihre frisch gefangenen Fische verkaufen.
Wir bummeln durch die Fußgängerzone, erfrischen uns in einer Bar und beobachten das geschäftige Treiben in der „CITY“.
(Interessant wäre natürlich auch ein Spaziergang durch den Stadtpark verbunden mit einer Besichtigung des Museums – doch heute haben wir anderes vor).

Es geht in den Norden – nach KOKKARI – einem sehr beliebten Urlaubsort, welchen wir uns gerne ansehen wollen (Parkmöglichkeit im Ort,- siehe Hinweisschilder ) .
Durch die Fußgängerzone marschieren wir bis zu der kleinen Platia, wo die Uferpromenade beginnt. Hübsch liegt KOKKARI in der Bucht eingebettet – Tavernen und Bars reihen sich aneinander.

Weiter geht es entlang der Küstenstraße. Wir machen einen kurzen Stopp oberhalb der Badebuchten „TSAMADOU“ und „LEMONAKIA BEACH“.
Wir stehen am Parkplatz, in der Mitte befindet sich eine Taverne , links und rechts davon hat man einen traumhaften Blick zu den Buchten, - wunderschöne Fotomotive !!

AGIOS KONSTANTINOS ist unser nächstes Ziel. Links geht es hinauf ins Bergdorf MANOLATES.

Eine Asphaltstraße führt durch das Nachtigallental. Wir machen halt und spazieren ein Stück zum Flusstal und fahren dann weiter in vielen Serpentinen hinauf nach MANOLATES.
Am Ortseingang ist Stopp für die Autos, - Parkplatz vorhanden.
Wir wandern durch die engen gepflasterten Gassen.
Hier ist an der alten Architektur nichts verändert worden. Entlang der Hauptgasse gibt es einige kleine Kunsthandwerksläden.
Oberhalb des Ortes stärken wir uns in der Taverne Loukas (es gab frischen Hauskuchen) und genießen den wunderschönen Ausblick.

  • Samos Stadt
  • Samos Stadt
  • Kokkari
  • Kokkari
  • Manolates
  • Manolates

Die Fahrt führt dann anschließend nach KARLOVASSI – vorbei am Hafen Richtung POTAMI.
Rechter Hand liegt die Bucht von POTAMI und links führt uns ein Schild zu den „WATERFALL – POTAMI-WASSERFÄLLEN“.
Wir parken am Straßenrand, ziehen uns feste Schuhe an und die Wanderung geht los.

Wir folgen dem POTAMI-Bach aufwärts, der Weg wechselt öfter die Uferseite und nach ca.15 Min. endet der Pfad und man sieht den ersten Wasserfall.
Nur mehr zwei Möglichkeiten gibt es um weiter zu kommen:Man schwimmt aufwärts durch eine Felsenschlucht oder man klettert über eine, durch ein Geländer gesicherte Holzleiter über die Felswand.

WIR klettern (!) – es geht wirklich sehr steil hinauf und schwindelfrei sollte man da unbedingt sein!
(Auf keinen Fall für kleinere Kinder geeignet!!)

Auf der anderen Seite angekommen, sehen wir schon den nächsten Wasserfall und auch da geht es nur mehr schwimmend weiter.
Drei Leute aus unserer Gruppe kraxeln an der Felswand weiter, doch dann müssen auch sie schwimmen und wir verlieren sie aus den Augen.
Gut 1 Stunde warten wir, bis sie wieder abgekämpft bei uns sind!

Mittlerweile ist es schon später Nachmittag geworden und wir fahren durch das landschaftlich schöne Inselinnere zurück.
Vorbei an den Dörfern PIRGOS, KOUMARADEI wo es sehr gute Einkaufsmöglichkeiten für Samos Souvenirs gibt.
Kräuter, Honig, Keramik, Websachen ......

Übe MILI fahren wir dann heimwärts,- Hunderte Oliven und Zitrusbäume säumen die Straße dorthin .

Nach Mili zweigen wir noch rechts Richtung Pangondas ab.

Auf der halben Strecke dorthin links liegt die familiäre Taverne PANORAMA , - dort kehren wir ein , wo unser letzter Halt ist.

Jetzt sitzen wir gemütlich mit traumhaften Ausblick bei einem Glas Ouzo , und leckeren Mezedes ( Vorspeisen ) und lassen den Tag ausklingen...

  • Potami
  • Potami
  • Pirgos / KoumardeiPopis Art
  • Taverne Panorama
  • AusblickTaverne Pamorama

Charlotte und Roli


Besucher heute: 1